Wartungsfunktionen

Vz.Bgm. a.D. Mag. Dr. Franz Kläring

Vz.Bgm. a.D. Mag. Dr. Franz Kläring

Urverbindung: Rudolfina (10.10.1935)

Geboren: 10.09.1916, Wien
Gestorben: 02.10.2007, Salzburg
Vizebürgermeister (Salzburg), Kammerbeamter

Lebenslauf:

Kläring besuchte das Piaristengymnasium in Wien-Josefstadt und begann nach der Matura das Studium an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien (Dr. iur.), wo er der Rudolfina beitrat (Couleurname Volker). Nach dem Krieg nahm er eine Stelle in der Kammer der gewerblichen Wirtschaft in Salzburg an, bei der er zuletzt Leiter der Abteilung für Verkehrspolitik wurde.

Kläring engagierte sich für den ÖVP-Wirtschaftsbund und war ab 18. Mai 1958 Mitglied des Salzburger Gemeinderates. Dort war dann in der Folge Obmann des ÖVP-Klubs. Am 20. Juni 1969 wurde er als Nachfolger des späteren Landeshauptmanns Wilfried Haslauer sen. (AlIn) zum Vizebürgermeister von Salzburg gewählt, welches Amt er bis zum 7. September 1979 innehatte. An diesem Tag schied er auch aus dem Gemeinderat. U. a. geht auf seine Initiative der Christbaum zurück, der seit 1977 vor dem Schloß Mirabell jedes Jahr von einer anderen Salzburger Region gespendet wird. Er war von 1967 bis 1973 und von 1992 bis 1994 Obmann des katholischen Preßvereins von Salzburg.

Quellen und Literatur:

https://www.sn.at/wiki/Franz_Kl%C3%A4ring