Künstliche Intelligenz der Gegenwart

Künstliche Intelligenz der Gegenwart

Bildungsakademie
Bildungsakademie
Code: 2123
Datum: 23.04.2021 - 24.04.2021
Ort: K.Ö.H.V. Leopoldina - Bürgerstraße 10, 6020 Innsbruck
Teilnehmer:min. 8 Personenmax. 30 Personenfreie Plätze: 21
Kosten:
ÖCV-Aktive: 45,00 € ÖCV-AHAH: 45,00 €
Extern Stud.: 70,00 € Extern Gäste: 100,00 €
Artikel

Künstliche Intelligenz der Gegenwart
Rechtliche, ethische und technische Auseinandersetzung

Termin:
23.04.2021 – 17:00-20:00 Uhr
24.04.2021 – 09:00-18:00 Uhr

Vortragende:
Thomas Wurzer (Le)
Seminarleiter

Mag. Tobias Sonnweber, BSc. (Le)
Dissertation: „Haftungsrechtliche Probleme künstlicher Intelligenz im Rechtsvergleich mit den USA“ (Universität Innsbruck)

Benedikt Sonnweber (GlL)
Bachelorarbeitsthema „Machine Learning“ (Universität Leoben)

Künstliche Intelligenz spielt eine immer größere Rolle in unserem Alltag. Selbstfahrende Autos greifen ebenso auf künstliche Intelligenz zurück wie Großbanken mit ihren automatisierten Anlagefonds. Dabei entstehen viele Fragen in rechtlichen, technischen sowie ethischen Bereichen.

Seminarinhalt

Dieses BA-Seminar vermittelt anhand der aktuellen Rechtslage einen detaillierten Überblick der Thematik „künstliche Intelligenz“.

Themeninhalte:
• Definition „künstlicher Intelligenz“
• Zusammenspiel künstliche Intelligenz und christliche Ethik
• Erste legislative Schritten in der EU
• Schadensfall durch künstliche Intelligenz
• Technischer Aufbau von künstlicher Intelligenz

Die Teilnehmer sollen Einblick in die rechtlichen, ethischen und technischen Grundlagen erhalten und sich mit diesen auseinandersetzen. Dabei werden interaktive Elemente der Wissensweitergabe verwendet, damit vor allem die aktuelle Berichterstattung bezüglich künstlicher Intelligenz besser verstanden und eingeordnet werden kann.

Anmeldung

Wenn du Zugangsdaten zum ÖCV.Net zur Verfügung hast, melde dich vorher beim System an, damit deine Anmeldedaten automatisch generiert werden können.