Von Gottesurteil und peinlicher Frag!

Von Gottesurteil und peinlicher Frag!

Bildungsakademie
Bildungsakademie
Code: 2021
Datum: 20.03.2020 - 21.03.2020
Ort: ÖCV-Haus - Lerchenfelder Straße 14, 1080 Wien
Teilnehmer:min. 8 Personenmax. 25 Personenfreie Plätze: 23
Kosten:
ÖCV-Aktive: 45,00 € ÖCV-AHAH: 45,00 €
Extern Stud.: 70,00 € Extern Gäste: 100,00 €
Artikel

Von Gottesurteil und peinlicher Frag!
Über Hexen, Ketzer und Folterknechte

Termin:
20.03.2020 – 17:00-21:00 Uhr
21.03.2020 – 09:00-18:00 Uhr

Vortragender:
MMag. Ewald Schober (Wl)
Fremdenführer, Erwachsenentrainer

Wir betrachten nicht nur die rein rechtlich-historische Entwicklung, sondern schauen auch auf den religiös-philosophischen Hintergrund der Entwicklung des Strafrechts ab dem Untergang des weströmischen Reiches bis zur Abschaffung der Todesstrafe in Österreich und blicken hinter viele Vorurteile zur Strafrechtspraxis in alter Zeit. Urteilt selbst über die Folter und ihre Bedeutung in der Gesellschaft damals und heute. Am Ende schauen wir uns an, welche Straftaten in Wien wie und wo gesühnt wurden.

Seminarinhalt

Themenfelder:

- Hintergründe Gottesurteil, Hinrichtung, Folterung und Prozesse in alter Zeit
- Ursprünge noch heute gebräuchlicher Rechtssprichwörter
- Einblick in die aktuelle Diskussion zur Rechtfertigung der Folter
- Vorstellung der wichtigsten Folter- und Bestrafungsmethoden
- Besuch des Wiener Foltermuseums bzw. zu den Orten der Strafrechtspraxis in Wien

Im Zuge dieses Seminars gibt es einen Stadtspaziergang und den Besuch des Wiener Foltermuseums, wozu wir Studierende bitten, ihren Studierendenausweis mitzunehmen.

Anmeldung

Wenn du Zugangsdaten zum ÖCV.Net zur Verfügung hast, melde dich vorher beim System an, damit deine Anmeldedaten automatisch generiert werden können.