Katastrophenforschung - Bereit für den Ernstfall?

Katastrophenforschung - Bereit für den Ernstfall?

Bildungsakademie
Bildungsakademie
Code: 1956
Datum: 14.12.2019 - 15.12.2019
Ort: K.Ö.H.V. Europa-Kopernika - Elisabethstraße 93, 8010 Graz
Teilnehmer:min. 8 Personenmax. 25 Personenfreie Plätze: 20
Kosten:
ÖCV-Aktive: 45,00 € ÖCV-AHAH: 45,00 €
Extern Stud.: 70,00 € Extern Gäste: 100,00 €
Artikel

Katastrophenforschung - Theorie, Praxis und Interaktiv am Puls der Zeit!

Termin:
14.12.2019 - 12.00- 17.00 Uhr
15.12.2019 - 08.00- 17.00 Uhr

Vortragender:
Klaus P. Sauseng, BSc. (EKG)
Landeseinsatzleiter und -schulungsleiter Samariterbund Graz
Karl-Franzens-Universität Graz, Universitätslehrgang Katastrophenforschung

Die Wahrnehmung von Katastrophen hat sich im Laufe der Zeit verändert. Gerade die in diesem Jahr abgehaltene Katastrophenübung „Helios“ in Österreich hat die Widerstandsfähigkeit unserer Katastrophenschutzmaßnahmen gezeigt.

Gerade im Bereich Energie und Stromversorgung wurde die Wichtigkeit der Versorgung veranschaulicht. Umso mehr sind Vernetzungen im Ernstfall wichtig, diese Vernetzungen können dazu beitragen, eine solidarische Gemeinschaft zu bilden und Überleben zu sichern.

Seminarinhalt

Aus den Medien erfahren wir fast täglich, welche Folgen „Blackouts“ haben und wie schnell es zu solchen kommen kann. Hier werden Begriffe wie „Resilienz“ besprochen, doch wie widerstandsfähig sind wir? Welche staatlichen Mechanismen laufen an? Wie schauen in Katastrophenlagen die staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen, bzw. Organisationen aus?
Was kann im Rahmen eines Lokalaugenscheins einer Organisation präsentiert werden? Sind wir „bereit für den Ernstfall?“ bzw. „Was können wir selbst dazu beitragen oder vorbereiten?“ In diesem BA-Seminar sollen diese Fragen beantwortet und diskutiert werden.

Anmeldung

Wenn du Zugangsdaten zum ÖCV.Net zur Verfügung hast, melde dich vorher beim System an, damit deine Anmeldedaten automatisch generiert werden können.