Seminardetails

Von Bis Ort Bildungsakademie Veranstalter
Fr, 23.02.2018
Beginn: 17:00
Bildungsakademie
Code:
1819
Kosten:
ÖCV-Aktive: 45,00€
ÖCV-AHAH: 45,00€

Extern Stud.: 70,00€
Extern Gäste: 100,00€
Teilnehmer:
min. 8 Personen
max. 40 Personen
freie Plätze: 36

Kirche und Gesellschaft - Entwicklungen im 21. Jh.

Artikel

Entwicklungen und Herausforderungen im 21. Jahrhundert

Wie hat sich das Miteinander von Kirche und Staat entwickelt?
Wie kann eine säkulare Kirche ihre Ansprüche halten und ausbauen?
Welche Herausforderungen stehen heute an?

Im Zuge von drei Vortragsabenden wird Bischofsvikar Dom.kap. Kon.Rat. Dr. Peter Allmaier (Dompfarrer von Klagenfurt) auf drei spezifische Themen eingehen:

"Religion und Öffentlichkeit"
"Gerechtigkeit für alle"
"Schöpfung und Nachhaltigkeit"

23.02.2018 – 17:00-21:00 Uhr (1. Vortragsabend)
02.03.2018 – 17:00-21:00 Uhr (2. Vortragsabend)
23.03.2018 – 17:00-21:00 Uhr (3. Vortragsabend)

Seminarleitung

Seminarleiter:
Gregor Grimschitz (Ca)
Vortragender:
Dompfr. Bschf.-Vik. Kan. Dech. Domkap. KonsR. Dr. Peter Allmaier MBA (Ca)

Seminarinhalt

1. Vortragsabend
Religion und Öffentlichkeit: In einer pluralistisch und freiheitlich orientierten Gesellschaft wird die Frage nach Zulässigkeit und Bedeutung der öffentlichen Religion immer deutlicher. Von der Debatte über das Kreuz im öffentlichen Raum und den Kopftuchstreit bis zur Frage um die Zulässigkeit christlicher Feste im Kindergarten reichen jene Wahrnehmungen, die zeigen, wie sehr Religion zählt. Einen Diskussion über die neue Wertigkeit der öffentlichen Kommunikation über das Religiöse.

2.Vortragsabend
Gerechtigkeit für alle: Die Soziallehre der katholischen Kirche fordert eine ganz eigene Ordnung der Ethik. Das Zusammenleben in der Gesellschaft und die Strukturen der Wirtschaft, der Umgang mit Eigentum und die Bedeutung der Arbeit werden in christlicher Perspektive differenzierter gesehen, als dies heute allgemein der Fall ist. Eine Einführung in die wichtigsten Prinzipien der christlichen Soziallehre soll die Diskussion darüber anregen.

3. Vortragsabend
Schöpfung und Nachhaltigkeit: Der biblische Auftrag, sich die Erde Untertan zu machen, wird schon lange in einer Weise übersetzt, die die Verantwortung für diese Welt in den Vordergrund rückt. Der Vorwurf, die Diskussion um die Schöpfungsverantwortung sei ein verzweifelter Versuch einer vom Glaubensverlust bedrohten Kirche in der Öffentlichkeit wieder gehört zu werden, übersieht den engen Zusammenhang der Beziehung vom Glauben an Gott, die Sorge um den anderen Menschen und die Bewahrung der Schöpfung.
erstellt am 03.02.2018
if ((Model.BA != null && Model.BA.BildungsakademieOrt != null && Model.BA.BildungsakademieOrt.GeoLon != null) || Model.Termin.Strasse != null && Model.Termin.PLZ != null && Model.Termin.Ort != null && Model.Termin.GeoLat != null && Model.Termin.GeoLon != null) { }